Unbenannt

Training

wurmneu

Trainingsformen

 

Trainingsform

Trainingsziel

Puls/Atmung

Beschreibung

Ruhiger-DL

Erholung

65 –70%, Atemrhythmus mind. 4 Schritte

Nach Wettkampf, bis 45 Min., Tempo lockerst

Langer-DL, „Long Jog“

Stoffwechsel, Belastungsverträglichkeit

65 – 70 %

Dauer bis 2 Stunden, Steigungen langsam,

in der Marathonvorbereitung bis 3 Std.

Mittlerer-DL

Stabilisierung der Form

75 – 80 %, 3 Schritte

Bis 75 Min.,

keinTempoabfall, Haupttrainingsart

Tempo-DL

Verbesserung der Form, Tempohärte

Bis 90 %, 2-3 Schritte

Ein- und Auslaufen, bis 45 Min. Tempo, auch 2-3 Abschnitte

Fahrtspiel

Verbesserung der Form, spezielle Ausdauer je nach Streckenlängen im Wettkampf

Bis 90 %

Ein- und Auslaufen, Pausen bis unter 60 %, 4-6 gleiche oder unterschiedlich lange Abschnitte

Hügellauf

Verbesserung, Beinkraft

Bis 90 %

„Hügelfahrtspiel“, Belastungsphase bergauf,

keine Übersäuerung!

Tempoläufe extensiv

  • ·          Serien
  • ·          Pyramiden
  • ·          Crescendo

Verbesserung, angestrebtes Wettkampftempo erreichen

Bis 90 %

Verschiedene Formen. Allmählich Tempo oder Strecken steigern. Pausen verkürzen. Strecken bis 2000 m

Intensive TL

  • Tempowechsel z.B. 600-300-60
  • 1000-800-400-1200

Wettkampfvorbereitung

bis 10000 m

Bis 95 %

Strecken von 300 – max. 1200 m -> da Übersäuerung max. 1 mal pro Woche

Sprints

Schnelligkeit, Schrittlänge

 

30 – 60 m, Sprunglauf, Einbeinsprünge, Pausen mindestens 3 Minuten

Sprintausdauer

Endspurt, Schrittlänge

 

Strecken von 80 - 300 m, Pausen bis 3 Minuten

Lauftechnik,

Beinkraft

Ökonomisierung

 

Separat oder beim Ein- und Auslaufen Lauf ABS, Skippings, Wechselsprünge, Seilsprünge, Kniehebeläufe

 

 

Web Design
[Home] [Laufveranstaltungen] [Lauftreff] [on Tour] [Osterlauf] [Training] [Medizin] [Ernährung] [Impressum]